Lesung mit Franzobel

Facebook Teilen

Brunch und Belletristik

PREMIERE Sonntag, 10. Oktober 2021
Foyer // ca. 60 Minuten

Anlässlich der Uraufführungs-Premiere seines Auftragswerks „Anna Viehmann“ kommt der österreichische Bestsellerautor Franzobel nach Hof und liest aus seinem aktuellen Roman „Die Eroberung Amerikas", wofür er aktuell für den Deutschen Buchpreis nominiert ist.

Im ersten Teil der Lesung wird er mit Dramaturg Thomas Schindler und Heimatforscher Adrian Roßner über „Anna Viehmann“ plaudern. Freuen Sie sich auf eine spannende Lesung und eine unterhaltsam-informative Gesprächsrunde in gemütlicher Brunch-Atmosphäre!

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Frühstück und Getränke können vor Ort bei Theatergastronom Peter Kampschulte bestellt werden.

Um Platzreservierung an der Theaterkasse wird gebeten.

 

Zum Buch:
Nominiert für den Deutschen Buchpreis: Nach dem Bestseller „Das Floß der Medusa“ begibt sich Franzobel in seinem neuen Roman auf die Spuren eines wilden Eroberers der USA im Jahr 1538.

Ferdinand Desoto hatte Pizarro nach Peru begleitet, dem Inkakönig Schach und Spanisch beigebracht, dessen Schwester geschwängert und mit dem Sklavenhandel ein Vermögen gemacht. Er war bereits berühmt, als er 1538 eine große Expedition nach Florida startete, die eine einzige Spur der Verwüstung durch den Süden Amerikas zog. Knapp 500 Jahre später klagt ein New Yorker Anwalt im Namen aller indigenen Stämme auf Rückgabe der gesamten USA an die Ureinwohner.
Franzobels neuer Roman ist ein Feuerwerk des Einfallsreichtums und ein Gleichnis für die von Gier und Egoismus gesteuerte Gesellschaft, die von eitlen und unfähigen Führern in den Untergang gelenkt wird.

https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-eroberung-amerikas/978-3-552-07227-5/


> Mitwirkende > Termine