Wie sehr brauchen wir uns?

Facebook Teilen

Podiumsdiskussion zur Bedeutung von Hoch- und Subkultur in Hof

PREMIERE Sonntag, 22. Mai 2022
Großes Haus

Eine Veranstaltung des Kulturzentrum Alte Filzfabrik e.V.
mit dem Projekt Hof Kunst&Kultur. Gesellschaft gestalten
in Zusammenarbeit mit dem Theater Hof

Das Kulturzentrum Alte Filzfabrik Hof kommt im Rahmen der Aktion Spielraum ins Theater Hof: Im Großen Haus startet am Sonntag, 22. Mai 2022, um 11 Uhr eine Podiumsdiskussion. Talkmaster Roland Spranger spricht mit den Gäst*innen über die Rolle von Kunst und Kultur für Gesellschaft sowie Hof als Kunst- und Kulturstandort. Welche Vorstellungen von Kunst und Kultur haben wir? Wofür sind wir bereit, Geld auszugeben? Gibt es eine Unterscheidung zwischen Hoch- und Subkultur, und wenn ja: wo sind die Unterschiede?

Der Eintritt ist frei, das Publikum kann an der Diskussion teilnehmen. Im Foyer sind bereits ab 10 Uhr bei Bewirtung Installationen und eine Ausstellung zu sehen..

Roland Spranger und Fabian Riemen (Hof Kunst&Kultur) diskutieren mit Reinhardt Friese (Intendant Theater Hof), Cora Bethke (Intendantin Hofer Symphoniker), Albert Rambacher (Stadtrat), Frenzi Kaiser (Vorstand Kulturzentrum Alte Filzfabrik), Micha Böhm (Galeriehaus Hof, Stadtrat), sowie Bernd Schweinar (Geschäftsführer Verband für Popkultur Bayern). Weitere Gäste werden bekannt gegeben. Das Publikum hat im Rahmen einer Fishbowl-Diskussion die Möglichkeit, an der Diskussion teilzunehmen.

Die Veranstaltung wird auf den Kanälen des Theater Hof und von Hof Kunst&Kultur gestreamt.

Das Kulturzentrum Filzfabrik schafft Freiräume für Kunst und Kultur, bietet Proberäume und Ateliers an und veranstaltet regelmäßig Konzerte auf seinem Gelände an der Saale. Der Verein ist Träger des Projekts Hof Kunst&Kultur. Gesellschaft gestalten., das von "Demokratie leben!" gefördert wird. Die Podiumsdiskussion schließt mit seinen Fragen an das Projekt an.


> Termine