Venus im Pelz

Facebook Teilen

Schauspiel von David Ives
Deutsch von Michael Raab

Zum ersten Mal am Theater Hof!

PREMIERE Samstag, 27. Mai 2023
Studio

Thomas, Autor und Regisseur, sucht verzweifelt nach der passenden Besetzung für Wanda, die weibliche Hauptrolle in seinem neuen Stück. Ausgerechnet die Kultnovelle „Venus im Pelz“ von Leopold von Sacher-Masoch, nach dem der Masochismus benannt ist, hat es ihm - dem aufgeklärten Intellektuellen - so angetan, dass er sie bearbeitet hat und nun modern inszenieren will. Am Ende eines Tages voll erfolgloser Vorsprechen, alle anderen sind bereits gegangen, schneit ziemlich chaotisch eine junge Schauspielerin in Thomas’ Probenraum. Nur widerwillig lässt er sie überhaupt vorsprechen. Doch Wanda ist hartnäckig, charmant und weiß mehr, als sie eigentlich wissen kann. Auf raffinierte Weise zieht sie Thomas in die tiefen, sinnlichen Abgründe seines Textes. Und so wird ihr Vorsprechen zu einem subtilen Katz- und Mausspiel, das die Grenzen zwischen Fantasie und Realität, Verführung und Macht immer mehr auflöst.

„Venus im Pelz“ ist eine erotische Komödie, ein fesselndes Machtspiel, eine erotische Falle. Das Theaterstück von David Ives war 2013 die Drehbuchvorlage zu Roman Polanskis gleichnamigen Film. Man sollte das Thema nicht „Fifty Shades of Grey“ überlassen.


> Mitwirkende > Termine