SPENDE AN FRAUENHAUS HOCHFRANKEN

Das Foto (Theater Hof) zeigt (vorn v.l.) Janet Pribert (AWO Frauenhaus Hochfranken), Inga Lisa Lehr (Anna Karenina) sowie (dahinter v.l.) Annett Tsoungui (Fürstin Betsy Twerskaja), Organisator Markus Gruber (Fürst Oblonskij) und Izabela Kuc (Souffleuse).

Anstelle der traditionellen Toitoitoi-Geschenke vor der Premiere der Oper „Anna Karenina“ am 02. März im Theater Hof hat das Ensemble der Produktion beschlossen, für das AWO Frauenhaus Hochfranken zu sammeln. Dabei kamen durch die persönlichen Spenden der Mitwirkenden 300 Euro zusammen, die Inga Lisa Lehr (Anna Karenina) zusammen mit ihren Kolleginnen Annett Tsoungui (Fürstin Betsy Twerskaja) und Izabela Kuc (Souffleuse) sowie Organisator Markus Gruber (Fürst Oblonskij) an Janet Pribert vom AWO Frauenhaus Hochfranken überreichte. Normalerweise ist es am Theater üblich, dass sich die Beteiligten einer Produktion vor der Premiere gegenseitig kleine Toitoitoi-Geschenke als Glücksbringer überreichen, aber seit einiger Zeit sammelt das Musiktheater-Ensemble stattdessen lieber Spenden für Organisationen, die inhaltlich in einem Bezug zur jeweiligen Produktion stehen. „Anna Karenina“ nach Lew Tolstois berühmtem Roman handelt von einer Frau, die zur Ehebrecherin wird, sich von ihrem Ehemann scheiden lassen möchte und dadurch im Umfeld ihrer Zeit zur sozialen Außenseiterin wird, die keinerlei Versorgung und Ansehen mehr hat. Zwar hat eine solche Situation heute nicht mehr diese Folgen, doch geraten trotzdem nach wie vor immer wieder Frauen in Situationen, in denen sie aus ihrem Zuhause fliehen müssen (z.B. in Folge von Gewalt) und mittellos sind. Für diese Frauen stehen im AWO Frauenhaus Hochfranken aktuell sieben, bald acht Plätze zur Verfügung. „Wir bedanken uns ganz herzlich für die Spende! Mit den 300 Euro können wir den Frauen und Kindern immer mal eine kleine Freude bereiten, zum Beispiel Eisessen gehen, oder die Frauen, die ohne alles bei uns ankommen, bei der Erstausstattung unterstützen.“, so Janet Pribert vom AWO Frauenhaus Hochfranken.

<< zurück