Theatersanierung verschoben

Die geplante Sanierung des Theaters Hof wird aus organisatorischen Gründen in die übernächste Spielzeit verschoben. Ursprünglich war geplant, dass das Theater Hof ab dem Sommer 2019 für die Dauer einer Spielzeit saniert wird. Nun ist die Sanierung von der Stadt Hof um ein Jahr auf die Spielzeit 2020/21 verschoben worden. Hinsichtlich der  Begründung verweisen wir auf die PRESSEMITTEILUNG der Stadt Hof.

Das Theater Hof begrüßt die von der Stadt Hof angekündigte Verschiebung um ein Jahr. „Der Spielplan ab Herbst 2019 bietet unserem Publikum etliche spannende Theater-Highlights, auch wenn wir jetzt nicht in einer ersatzweisen Leichtbauhalle sind, sondern nun doch wieder auf den gewohnten Bühnen“, erklärt Intendant Reinhardt Friese. Die Zuschauer werden das Theaterprogramm der Spielzeit 2019/20 also noch in der gewohnten Umgebung genießen können. „Trotz eines fortschreitenden Sanierungsbedarfs  werden wir alles tun, damit dem Publikum weiterhin Bühnenerlebnisse auf hohen Niveau geboten werden“, so der Intendant. Als Verantwortlicher für Technik und Verwaltung fügt Geschäftsführer Florian Lühnsdorf hinzu: „Der längere Vorlauf ermöglicht dem Theater eine noch zuverlässigere Planung, um die großen Herausforderungen einer Umbau-Saison zu bewältigen. Es liegt auf der Hand, dass eine gründliche Planung auch spätere Mehrkosten verhindern kann.“

<< zurück