Theater Hof gibt Wohnzimmerkonzert

Andreas Fickenscher, Jessica Fickenscher, James Tolksdorf, Thilo Andersson, Stefanie Rhaue und Clemens Mohr.

Zum Welttag des Theaters hat das Theater Hof erstmals ein Wohnzimmerkonzert verlost. Wer das Konzert gewinnen wollte, musste im Vorfeld eine Geschichte einreichen und einen Theaterbesuch beschreiben, der mit einem besonderen Erlebnis verbunden war.  Gewonnen hat eine Liebesgeschichte. Jessica und Andreas Fickenscher lernten sich vor genau acht Jahren im Theater Hof kennen. „Als ich Andreas sah, wusste ich, ohne vorher je ein Wort mit ihm gewechselt zu haben und auf eine ganz besondere zu Herzen gehende Weise: Das ist mein zukünftiger Mann, den ich heiraten werde!“, erzählt Jessica Fickenscher. Fünf Jahre später haben sie dann tatsächlich geheiratet.

 

Mit diesem Theater-Erlebnis hatte sich das Paar um das Wohnzimmerkonzert beworben. Die Geschichte passt zum Thema der aktuellen Spielzeit, in der es unter dem Motto „Verliebte, Mauerblümchen und Herzensbrecher“ um Liebe, Herzblut und Leidenschaft geht. Das Wohnzimmerkonzert, zu dem die Gewinner viele Freunde und Verwandte eingeladen hatten, fand in der umgebauten Scheune des Ehepaars im Helmbrechts statt.  Mit dabei waren vom Ensemble des Theaters Hof Thilo Andersson, Stefanie Rhaue und James Tolksdorf. Studienleiter Clemens Mohr begleitete die Sänger am Klavier. Zunächst sang James Tolksdorf  „Musica Proibita" (Stanislao Gastaldon), dann Stefanie Rhaue "Habanera" aus Carmen von George Bizet und schließlich präsentierte Thilo Andersson den Song "Wo ist die liebestolle Zeit" aus dem Musical „Kiss me Kate“, das am 27. April  Premiere im Großen Haus feiert. Als die drei Sänger gemeinsam „Nimm, Zigeuner, deine Geige" aus "Die Czardasfürstin“ darboten, sangen und tanzten alle im Wohnzimmer mit.
Als Zugabe folgte Eduardo di Capuas "O sole mio“. Am Ende waren Gewinner-Paar und Gäste begeistert von diesem besonderen Musikgenuss, bei dem sie die Darsteller hautnah erleben konnten. „Der Zauber dieser ganz besonderen Begegnung vor acht Jahren im Theater Hof wurde durch diesen unvergesslichen musikalischen Moment heute Abend wieder lebendig“, freut sich Jessica Fickenscher.

Der Welttag des Theaters wurde 1961 vom Internationalen Theaterinstitut  ins Leben gerufen und wird seitdem weltweit gefeiert. In diesem Jahr wollte das Theater Hof den Tag mit einem ganz besonderen Geschenk an sein Publikum feiern. Nach dieser erfolgreichen Premiere soll auch im nächsten Jahr wieder ein Wohnzimmer-Konzert verlost werden.

<< zurück