CHARMANTE OPERETTE "WIENER BLUT"

Seit dem vierten Adventswochenende läuft im Großen Haus Lothar Krauses bei der Premiere lange bejubelte Inzenierung der Operette "Wiener Blut".

Als Johann Strauß (Sohn) im hohen Alter um eine neue Operette gebeten wurde, sah er sich gesundheitlich nicht mehr in der Lage, ein komplettes Werk neu zu komponieren. So entstand mit seiner Einwilligung die Hit- Operette „Wiener Blut“ mit unzähligen bekannten Melodien des Walzerkönigs wie „Draußt in Hietzing gibt’s a Remasuri“, „Grüß dich Gott, du liebes Nesterl“ und dem schwelgenden Walzer „Wiener Blut“.

Das Ergebnis: Ein Liebesreigen im Dreivierteltakt und eine Verwechslungskomödie wie aus dem Bilderbuch mit Witz, Charme, Tempo und viel Wiener Schmäh. Im Theater Hof ist die Operette in der so rasanten wie charmanten Inszenierung von Lothar Krause - nach der einmaligen Aufführung im Herbst 2020 und dem darauffolgenden Spielverbot – in der Ausstattung von Annette Mahlendorf unter der musikalischen Leitung von Roman David Rothenaicher seit Samstag, 18. Dezember 2021 im Großen Haus zu erleben. Karten für die weiteren Vorstellungen gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 09281/7070-290 – für „Geboosterte“ jetzt sogar ohne Test!

Weitere Vorstellungen:

18. | 29. | 31. Dezember 2021

09. | 15. | 22.  Januar 2022

11. Februar 2022

Jeweils um 19.30 Uhr im Großen Haus

 

16. Januar 2022 um 14.00 Uhr

23. Januar 2022 um 17.30 Uhr

30. Januar 2022 um 18.00 Uhr

Jeweils im Großen Haus

 

Zudem gibt es Gastspiele am:

27. Januar 2022 um 19.30 Uhr | Selb, Rosenthal Theater

22. Februar 2022 um 19.30 Uhr | Aschaffenburg, Stadthalle

23. Februar 2022 um 15.00 Uhr | Aschaffenburg, Stadthalle

<< zurück