PROBENBEGINN "MARÍA DE BUENOS AIRES"

Das Probenfoto zeigt Irene Garcia Torres und Fernando Calatayud Panach.

Nachdem die Vorproben bereits seit Beginn der Spielzeit laufen, gehört ab Anfang Januar dem Ballett- und Opernensemble das Große Haus für die Bühnenproben unseres spartenübergreifenden Ballettabends „María de Buenos Aires". Die künstlerische Leitung teilen sich Barbara Buser (Choreographie), Sandra Wissmann (Sängerregie), Annette Mahlendorf (Ausstattung) und Michael Falk (Musikalische Leitung).

Dem Argentinier Astor Piazzolla, dem König des Tangos, ist mit „María de Buenos Aires“ eine einzigartige Liebeserklärung an den vielleicht leidenschaftlichsten Tanz überhaupt und seine Heimatstadt Buenos Aires gelungen. Auf ihrer intensiven Reise in die Welt um María de Buenos Aires werden die Tänzerinnen und Tänzer der Hofer Ballettcompagnie von Solisten des Musiktheater-Ensembles und den Hofer Symphonikern begleitet. Die Premiere am 28. Januar 2022 ist bereits ausverkauft. Weitere Vorstellungen im Großen Haus finden am 29.01., 13., 16., 19.02. und 18.03., sowie am 20.02. um 18.00 statt. Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 09281/7070-290.

 

Unser Foto zeigt von links Regisseurin Sandra Wissmann, Michael Falk (musikalischer Leiter), Sara Runfola, Kana Imagawa, Irene Garcia-Torres, Tania Angelovski, David Santos Ollero, Ballettdirektorin Barbara Buser, Andrea Frisano, Ausstatterin Annette Mahlendorf, Fernando Calatayud Panach, Isabella Bartolini, Efim Kirbitov, Stefanie Rhaue, Thilo Andersson, Naila Fiol, Ballettassistentin Daniela Meneses, Karsten Jesgarz und Nobert Lukaszewski.

<< zurück