OHNE MASKE UND NACHWEISE INS THEATER

Am Sonntag, 3. April an endeten in Bayern die meisten Corona-Maßnahmen. Das bedeutet für Besucherinnen und Besucher des Theaters Hof: keinerlei Zugangsbeschränkungen zum Zwecke des Infektionsschutzes, keine Pflicht mehr zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und alle Plätze im Großen Haus und Studio im Verkauf. Auch ist es nicht mehr notwendig, sich an der Theaterkasse Einlasskarten für die kostenlosen Matineen in der Kulturkantine und Einführungsvorträge vor Vorstellungen zu besorgen. „Selbstverständlich ist es auch weiterhin möglich, zum Schutz der eigenen Gesundheit und der der anderen Besucherinnen und Besucher eine Maske zu tragen und wünschenswert, im Foyer auf Mindestabstände zu achten“, so Intendant Reinhardt Friese. Außerdem bleiben die Spender zur Handdesinfektion im Foyer stehen und ist es übergangsweise möglich, sich zur Wahrung eines größeren Abstands zu den Sitznachbarn - in Abstimmung mit dem Einlasspersonal – unmittelbar vor Beginn der Vorstellung innerhalb seiner Preiskategorie auf ggf. vorhandene freie Plätze umzusetzen.

 

 

<< zurück