Neue Mitarbeiter stellen sich vor

Gloria Vollmer absolviert seit Anfang September ein FSJ Kultur am Theater Hof.

Was lieben Sie an Ihrem Beruf?

Ich liebe, dass man so dicht dabei ist. Als Regieassistenz kann ich alle Proben begleiten und bin ganz nah an den Schauspielern dran. Es ist anstrengend, aber man hat immer etwas zu tun. Man macht sehr viel im Hintergrund, von dem man auf den ersten Blick nicht sieht, wie viel es eigentlich ist.

Was war der aufregendste Moment in Ihrer Karriere?

Im Schultheater habe ich kurzfristig die Rolle des Oberon in Shakespeares „Sommernachtstraum“ übernommen, als die vorherige Besetzung drei Tage vor der Premiere überraschend abgesprungen ist. Ich kannte das Stück ziemlich gut, aber in drei Tagen den gesamten Text lernen war trotzdem sportlich. Es hat aber richtig Spaß gemacht, und ich war nachher sehr stolz auf mich.

Worauf freuen Sie sich in der neuen Spielzeit?

Ich freue mich sehr auf „Shakespeares sämtliche Werke“, und auf dem Moment, in dem ich alles ein bisschen besser kann und richtig in der Arbeit drin bin. Und auf die Seminarfahrten der FSJ-ler.

<< zurück