Gelungener Neustart mit „CHAPLIN!"

„Wir freuen uns irrsinnig, dass wir spielen dürfen! Unsere Tänzerinnen und Tänzer stehen wie hochtrainierte Rennpferde seit Monaten in der Box, und ich glaube, dass das heute ein toller Wiedereinstieg in etwas ist, das wir für Sie machen.“ Mit diesen Worten hat Intendant Reinhardt Friese das Publikum in der gut gefüllten „Schaustelle“ zur ersten Premiere seit Beginn des Lockdowns Anfang November 2020 begrüßt.

Oberbürgermeisterin Eva Döhla schloss an: „Ende Oktober dachte ich: In ein paar Wochen sehen wir uns wieder – doch das war ein Irrtum. Jetzt im Mai hätte ich dagegen nicht damit gerechnet, dass wir uns hier in der „Schaustelle“ wiedersehen – doch es kam besser als vermutet. In der Zwischenzeit war die „Schaustelle“ keine sinnentleerte Hülle, sondern hier ist richtig gearbeitet worden – und ein Ergebnis dieser Arbeit dürfen wir heute gemeinsam erleben. Kultur bringt uns zusammen, fordert uns und bringt uns in Gespräche. Sie hilft uns, Grenzen in unseren Köpfen zu überwinden. Ohne Begrenzungen ist auch das Angebot unseres Theaters Hof: es bietet für jeden etwas. Ich bin sehr froh darüber, dass wir hier keinen elitären Tempel haben, sondern Theater machen für alle, die in der Stadt Hof oder der Region leben oder hier zu Gast sind. Es ist etwas ganz Demokratisches, Offenes, und wir sind alle dabei, wenn es wieder losgeht!“

Der Ballettabend „Chaplin!“ von Barbara Buser wurde vom Publikum begeistert angenommen, und auch die Compagnie war beim anschließenden Anstoßen hinter dem geschlossenen bester Dinge – zum einen wegen des Neustarts und zum anderen natürlich wegen der gelungenen Premiere.

Einen ersten Einblick in die Produktion bietet unser Trailer.

Weitere Vorstellungen von „Chaplin!“ in der "Schaustelle" gibt es am 05., 06., 12. und 13. Juni 2021.

 

 

<< zurück