Auftakt zur Aktion spielraum

Auf Initiative des Theaters Hof trafen sich heute Abend acht Vereine und Initiativen aus der freien Kunstszene in und um Hof, um sich gegenseitig kennenzulernen und zu vernetzen. Als Initiator der Aktion lud der Intendant Reinhardt Friese die freien Kulturschaffenden ein, sich an verschiedenen Terminen, über die Spielzeit verteilt, im Studio des Theaters Hof zu präsentieren und gibt ihnen einen neuen "Spielraum". Dafür rollte er ihnen nicht nur symbolisch den roten Teppich aus. "Wir möchten den Zusammenschluss der Kulturschaffenden der Region fördern und so auch neue Ideen und Konzepte auf den Weg bringen. Dadurch kann auch den zum Teil sehr unterschiedlichen Publikumskreisen gemeinsam Kultur in ihren verschiedensten Formen nahe gebracht werden." Oberbürgermeisterin Eva Döhla freute sich über die Plattform und das große Interesse aus der freien Szene. Moderiert wurde die Veranstaltung von Marco Stickel, dem Leiter des Jungen Theaters, der bereits im Frühjahr die ersten Vorgespräche mit den Gruppen führte.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung präsentierten sich awalla, Die Pelle e.V., das Kulturzentrum Hof – Alte Filzfabrik e.V., Hof Kunst&Kultur, das IN.DIE. Musik e.V., die Künstlerkolonie Fichtelgebirge, The Arts sowie ein Tango-Quarett. Weitere freie Kulturschaffende sind aufgerufen ebenfalls an der Aktion teilzunehmen.

 

<< zurück