Riesenerfolg: "Laurel & Hardy"

Ralf Hocke und Jörn Bregenzer

Zum Dauerbrenner entwickelt sich die Studioproduktion "Laurel und Hardy" seit der Premiere am 15. Dezember - alle Vorstellungen sind ausverkauft. Deshalb gibt es zwei neue Zusatzvorstellungen am Samstag, den 21.3.2020 (bereits um 16.00!) und am Mittwoch, den 20.5.2020 um 19.30, für die noch Karten zu haben sind.

Es geht um das Komiker-Duo Stan Laurel und Oliver Hardy. Auf Deutsch reduziert auf zwei Eigenschaften: Dick und Doof. Aber der eine war nicht immer und keinesfalls nur dick und der andere ganz bestimmt nicht doof.

Der Abend ist ein heiter-melancholisches Denkmal für zwei begabte und begnadete Entertainer, zwei starke aber durchaus unterschiedliche Charaktere. Die beiden treffen sich nach ihrem Tod in einer Vorhölle, in einem Schwebezustand, in dem sie Stationen ihrer langen und über weite Strecken gemeinsamen Karriere durchleben, bevor der Eintritt ins Himmelreich in Frage kommt. Dabei werden sie von einer dritten Figur, sozusagen dem diensthabenden Pianisten-Engel, begleitet. Vor ihm müssen sie sich bewähren.

Die beiden schlüpfen im Laufe des Abends in eine Menge anderer Rollen und blicken in einem musikalisch-komödiantischen Bilderbogen auf ihr Leben zurück.

Ein großartiges Stück für zwei wundervolle Komödianten, gespielt von Ralf Hocke und Jörn Bregenzer begleitet von Michael Falk.

<< zurück