JUBEL IM STUDIO: "DIE LETZTEN 5 JAHRE"

Carolin Waltsgott (Catherine), Benjamin Muth (Jamie) und Musiker*innen in "Die letzten fünf Jahre"

Ausverkauft ist das neue Ausverkauft am Theater Hof! Auch das Studio war zu Premiere von "Die letzten 5 Jahre" bis auf den letzten Platz von begeistertem Publikum besetzt.

In dem international erfolgreichen Musical geht es um die Beziehung von Cathy (Carolin Waltsgott) und Jamie (Benjamin Muth). Das Publikum erlebt die fünf Jahre dauernde Beziehung in unterhaltsamen Momentaufnahmen von Anfang bis Ende, begleitet von einem sechsköpfigen Ensemble mit den Hofer Symphonikern und externen Musikern. „Der Kniff liegt darin, dass wir zum einen die Geschichte aus Jamies Sicht in chronologischer Reihenfolge erleben: Kennenlernen, Verlieben, Heirat, Krise, Trennung. Auf der anderen Seite erleben wir gleichzeitig aus der Sicht von Cathy die Beziehung umgekehrt, also rückwärts erzählt“, erklärt Regisseur Florian Lühnsdorf. Obwohl beide Darsteller*innen immer gleichzeitig auf der Bühne sind, spielen sie – abgesehen von der Hochzeitsszene in der Mitte in Stücks, in der sich die beiden gegenläufigen Zeitstränge treffen – immer allein. In vierzehn Song-Monologen offenbaren Cathy und Jamie die Beweggründe für ihre Handlungen und Entscheidungen der letzten fünf Jahre. Auf die Frage, was für den musikalischen Leiter Philip Tillotson den Reiz der Musik von Jason Robert Brown ausmacht, antwortet er lachend: „Hauptsächlich, dass sie gut ist!“. Für die Popsongs, die die einzelnen Beziehungsstationen schildern, nutzt der Komponist sehr viel aus der klassischen Musik, fast nur Streicher, und verbindet das mit Musikstilen, in denen solche Instrumente normalerweise nicht vorkommen. Als Bühnenbild hat Ausstatterin Aylin Kaip einen überdimensionalen zerbrochenen Telefonhörer geschaffen. „Im Stück geht es, ganz banal, um zerbrochene Kommunikation und dass die Verbindung zwischen den beiden gänzlich kaputtgegangen ist“, erklärt sie.

--->>> Hier geht es zu den FOTOS

Vorstellungstermine:

Sonntag, 18. September (Premiere)

Mittwoch, 21. September

Samstag, 24. September

Sonntag, 2. Oktober

Freitag, 7. Oktober

Sonntag, 9. Oktober

Sonntag, 16. Oktober

Samstag, 22. Oktober

Samstag, 3. Dezember (jeweils um 19:30 im Studio)

 

Donnerstag, 7. Juli 2023 (19:30 in Selb)

 

 

 

<< zurück