OHNE CORONATEST INS THEATER


Nachdem das Theater Hof am letzten Mai-Wochenende mit zwei Premieren und einer Lesung für die kleinsten Zuschauer*innen einen fulminanten Wiedereinstieg in die Theatersaison nach dem Lockdown hingelegt hat, entfällt seit 2. Juni auch die  Testpflicht für Theaterbesucher*innen. Wer also ins Theater kommen möchte, muss keinen negativen Coronatest (und auch keine Impf- oder Genesenen-Bescheinigung) mehr vorlegen.

Seit Montag, 31. Mai 2021 können bei stabiler Infektionslage Karten für die Vorstellungen mit jeweils 14 Tagen Vorlauf gekauft werden. Tickets gibt es vorzugsweise im Online-Ticketshop und an der Theaterkasse. Für Abonnent*innen als unsere treuesten Theatergäste besteht dann ein zeitliches Vorkaufsrecht für alle Vorstellungen bis zum Ende der Saison Mitte Juli mit einem eigenen Kartenkontingent an der Theaterkasse. Der neue, komplette Spielplan ist ab sofort hier zu finden.

"Wir hoffen sehr, dass der Inzidenzwert in Hof unter 100 bleibt bzw. weiterhin sinkt, damit wir alle angekündigten Termine halten können. Sollte die Inzidenz wieder steigen und dadurch Vorstellungen ausfallen, werden wir natürlich die Kosten für bereits erworbene Karten zurückerstatten bzw. einen Umtausch der Karten anbieten“, erklärt Intendant Reinhardt Friese.

Auf dem Spielplan stehen in der „Schaustelle“ neben dem Ballettabend „Chaplin!“ die Premieren von Bertold Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder“, von Philip Glass‘ Oper „Der Prozess“ und des Liederabends „Bei mir bist Du schejn“ sowie die letzte Vorstellung in Hof von „Ring of Fire“. Im Studio ist das Schauspiel „Willkommen“ zu erleben, im Foyer das Musical „Hexen“ und in der Kulturkantine die Lesung „Die Känguru-Chroniken“ und zum letzten Mal der kulinarische Liederabend „Dinner bei Tiffany“. Das jüngste Publikum ist außerdem zu den beliebten Sofageschichten im Foyer und zur Premiere der Kinderoper „Ritter Odilo und der strenge Herr Winter“ eingeladen.

Zur Sicherstellung einer möglichen Kontaktnachverfolgung können Theaterkarten nur unter Angabe der persönlichen Daten verkauft werden, sie sind nur zum persönlichen Gebrauch und nicht übertragbar. FFP2-Maskenpflicht (im Theatergebäude, auch während der Vorstellung), Abstands- und Hygieneregeln sind weiterhin zu beachten.

 

<< zurück