RIGOLETTO: letzte Gelegenheit am 2.12.

Anton Keremidtchiev (Rigoletto), Lubov Skrebets (Gilda)

Zum Auftakt der Saison präsentierte das Theater Hof mit RIGOLETTO einen Meilenstein der Musikgeschichte, inszeniert von Hausregisseur und Musiktheaterdramaturg Lothar Krause. Zum letzten Mal steht nun die talentierte Sopranistin Aleksandra Olcyk auf der Bühne in Hof. Sie wurde in diesem Jahr zur „beste Opernsängerin Polens“ nominiert. Aleksandra Olczyk wird die Rolle der Gilda übernehmen. Die Tragödie um den Herzog von Mantua (Minseok Kim), seinem sarkastischen Narren Rigoletto (Anton Keremidtchiev) und dessen Tochter Gilda steht in der Beliebtheitsskala des Publikums bis heute ganz oben, was an der heiteren und beschwingten Musik von Verdi liegt, aber auch an der spannenden Handlung.

Letzte Vorstellung: Sonntag, 2. Dezember 2018, 19.30 Uhr

<< zurück