Probenstart: Das Käthchen von Heilbronn

Hinten: Dominique Bals, Ralf Hocke, Reinhard Steinert, Oliver Hildebrandt, Kristoffer Keudel, Phillip Brammer, Herbert Buckmiller, Reinhardt Friese, Annette Mahlendorf, Franz Tröger, Peggy Bachmann, Jannik Rodenwaldt, Peter Kampschulte, Anja Stange, Thomas Schindler, Volker Ringe, Sebastian Stielke
Vorne: Kayda Bryant, Christina Constanze Polzer, Susanna Mucha, Marco Stickel, Julia Leinweber, Aline Adam, Jörn Bregenzer

 

Das bekannte Ritterschauspiel DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN von Heinrich von Kleist wird zum ersten Mal am Theater Hof aufgeführt. Zum letzten Mal wird Schauspielerin Susanna Mucha als festes Mitglied des Ensembles auf der Bühne am Theater Hof  zu sehen sein.

Der Welt und sich selbst ist Käthchen (Susanna Mucha) ein Rätsel. Ihre Liebe ignoriert alles. Sie verlässt Vater und gesichertes Leben, schläft wie eine Magd bei des Grafen Pferden und geht für ihn ins brennende Schloss. Engel haben ihr im Traum Graf Wetter vom Strahl als Gatten vorausgesagt. Auch der Graf hat einen Traum in der Silvesternacht. Ein Engel verheißt ihm die Heirat mit einer Kaisertochter. Doch Käthchens unbedingte Gefühlssicherheit lässt sich in kein Verstandeskorsett pressen. Sie bleibt ihrer Liebe treu. Wem soll man vertrauen, dem Verstand oder dem Gefühl? Was ist wahr, der Traum oder die Wirklichkeit?

Eine ungeheuerliche Geschichte, entstanden im Kopf eines radikal versponnenen Autors. Heinrich von Kleist, der Dichter extremer Gefühlslagen und radikaler Liebe. In seinem geheimnisvollsten Stück kann der Traum so stark wie die Wirklichkeit sein und die Liebe so heftig wie der Krieg.

Termine:
ÖFFENTLICHE PROBE: Do, 31.01.19, 18.00 Uhr, Gr. Haus
MATINÉE: So, 10.02.19, 11.00 Uhr, Kulturkantine im Theater Hof
PREMIERE: Fr, 15.02.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Mi, 20.02.19,19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Sa, 23.02.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Do, 28.02.19, 18.00 Uhr, Fulda
Sa, 02.03.19, 19.30, Gr. Haus (KARTEN)
Fr, 08.03.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Di, 12.03.19, 19.30 Uhr, Bad Kissingen, Kurtheater
So, 17.03.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)

<< zurück