Spannender Probenstart "THE COLD HEART"

Zum Probenbeginn hat sich das gesamte Produktionsteam im Foyer versammelt: v.l. Corinne Steudler, Benjamin Rufin, Frank Ramirez, Karsten Jesgarz, Michael Falk (Musikalische Leitung), Andrea Matthias Pagani, Jan Rogler, Intendant Reinhardt Friese (Regie), Thilo Andersson, Barbara Buser, Annette Mahlendorf (Bühne und Kostüme), Kayda Bryant, Kanako Ishiko, Dominique Bals, Norbert Lukaszewski und Stefanie Rhaue. Hineinmontiert wurde die fehlende Alla Moisey.

Direkt am ersten Tag der neuesten Corona-Lockerungen hat das Theater Hof mit den Vorproben zu „THE COLD HEART“ begonnen. Mit dieser Inszenierung des Intendanten Reinhardt Friese wird das Theater Hof am 26. September die neue Spielzeit eröffnen. Reinhardt Friese sprach am Montagvormittag von einem in dreifacher Hinsicht besonderen Probenstart mit viel Unbekanntem: „Zum einen handelt es sich bei „THE COLD HEART“ um eine Uraufführung, zum anderen proben wir für eine Spielstätte, die sich gerade erst im Aufbau befindet, und zum dritten produzieren wir unter speziellen Corona-Bedingungen.“

Bei dem Musiktheater, das Martyn Jacques (Frontmann der „Tiger Lillies“) nach dem Märchen „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff eigens für die Hofer Bühne in Kooperation mit dem Theater Freiburg geschrieben hat, handelt es sich um eine Geschichte über Kapitalismus und die Gier nach Ansehen und Geld. Die Bühnenfassung stammt aus der Feder von Reinhardt Friese, die musikalische Fassung von Michael Falk.

Von Martyn Jaques war zuletzt "Shockheaded Peter" am Theater Hof in der Spielzeit 2012/13 zu erleben.

Sie dürfen gespannt sein auf diese Uraufführung, in der neben Sängern und dem Ballett sowie den Hofer Symphonikern unter der Leitung von Michael Falk auch Variete-Künstler und Akrobaten zu sehen sein werden...

<< zurück