"Der Rest": Umjubelt im Studio

Nach „Hungerleider“ und „Work“ läuft am Theater Hof aktuell mit "Der Rest" das dritte Stück des Hofer Theater- und Krimiautors Roland Spranger.

Benjamin Walther (Inszenierung, Bühne und Kostüme) und Andreas Rheise (Musikalische Leitung und Live-Musik) gehen in dieser multimedialen Inszenierung der Frage nach dem Unbehaustsein im eigenen Leben nach.

Kann man in den eigenen vier Wänden obdachlos werden?

Auf tragikomische Art und Weise werden die Auswirkungen eines ungehemmten, gewinnorientierten Wohnungsmarkts auf die Menschen ebenso beleuchtet wie der Verlust an sozialem Miteinander in der modernen Stadt.

Nach der umjubelten Premiere sind alle regulären Termine schon ausverkauft - daher gibt es am 18. März eine Zusatzvorstellung! Schön, dass in Hof auch zeitgenössisches Theater sein Publikum findet...

<< zurück