Südsee-Operette im Studio: "Abendwind"

Riesen Spaß haben Thilo Andersson (Mitte vorn), Markus Gruber (vorn rechts) und der Opernchor bei den Proben zur Studio-Operette "Häuptling Abendwind".

Seit Ende Januar probt Regisseurin Jasmin Sarah Zamani, die vor kurzem erst gemeinsam mit ihren Kollegen Stefan Czura und Linda Hofmann mit dem „Ring Award“ ausgezeichnet wurde, Jacques Offenbachs Operette „Häuptling Abendwind“ am Theater Hof. Mit dabei in unserer neuen Studio-Operette sind die vier Solisten Sophie-Magdalena Reuter, Markus Gruber, Thilo Andersson und Minseok Kim sowie der Opernchor des Theaters Hof. Der Chor ist bei Offenbach eigentlich gar nicht vorgesehen, aber Kapellmeister Michael Falk hat weite Teile des Orchesterparts für Chor arrangiert, so dass die Produktion im Studio mit wenigen Musikern auskommt und stattdessen durch witzig-frische Choreinsätze bereichert wird. Die Wirren um zwei Kannibalen-Häuptlinge auf der Insel Papatutu, die in der Vergangenheit sogar gegenseitig ihre Ehefrauen verspeist haben, spielen in einem 2D-Pop-Up-Bühnnbild, das Ausstatterin Aylin Kaip ersonnen hat. Diese pfiffige Perle der Südsee, die ab 1. März 2020 im Studio des Theaters Hof zu erleben ist, sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen!

<< zurück