"DIE SCHÖNE GALATHÉE" VERSCHOBEN

Unser Szenebild (Fotograf: Harald Dietz) zeigt v.l. Yvonne Prentki (Galathée), Minseok Kim (Pygmalion), Marian Müller (Ganymed)

Eigentlich wollten wir am Sonntag, 25. September die Studio-Operette „Die schöne Galathée“ wiederaufnehmen – aber daraus wurde leider nichts: Da der Ersatz für den Ersatz in „Jack the Ripper“ ausgefallen ist, musste Markus Gruber, der eigentlich für die Operette vorgesehen war, dort einspringen. Aber die gute Nachricht ist: Die Vorstellung fällt nicht aus, sondern wird nur verschoben, und zwar auf Samstag, 26. November 2022 um 19.30 Uhr. Eine weitere Gelegenheit, unsere Studio-Operette "Die schöne Galathée" in der Inszenierung von Uwe Drechsel, ausgestattet von Annette Mahlendorf, in Hof zu erleben, besteht am Samstag, 08. Oktober, ebenfalls um 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen finden am 29.09. um 19.30 Uhr im Rosenthal Theater Selb und am 01. und 02.11. im Stadttheater Aschaffenburg statt.

Das pikante und irrwitzige Werk um die marmorne Schönheit mit seinem melodischen Reichtum gehört zu den besten Schöpfungen des Komponisten Franz von Suppé. „Die schöne Galathée“ bietet Ihnen einmal mehr die Möglichkeit, in der Intimität des Studios den Sängerinnen und Sängern hautnah zu sein und knüpft so an die Publikumserfolge von „Der Vetter aus Dingsda“ und „Häuptling Abendwind“ an... Erleben Sie die antike Mythologie mal ganz anders!

Karten für die beiden Vorstellungen in Hof gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 09281/7070-290. Dort können auch bereits gekaufte Karten für die Vorstellung am 25.09. zurückgegeben bzw. für eine der anderen beiden Hofer Vorstellungen umgetauscht werden.

--->>> Szenenfotos (Fotograf: Harald Dietz)

 

 

 

<< zurück