Der Nussknacker - Ein Wintermärchen

Schneeflocken tanzen, Kinderaugen leuchten, Träume wehen von draußen herein. Peter Tschaikowskis Ballett DER NUSSKNACKER ist ein wahres Wintermärchen, das auch viele Jahre nach seiner Uraufführung in St. Petersburg noch immer zu den beliebtesten Balletten gehört. Beim großen Ballettabend am Theater Hof darf sich das Publikum auf die musikalisch reiche und tänzerisch herausfordernde Inszenierung  freuen. Ob „Der Tanz der Zuckerfee“ oder „Der Marsch der Zinnsoldaten“, die Stücke aus dem Ballett sind Legende.

Ballettdirektorin Barbara Buser hat die Geschichte etwas umgeschrieben und ihr einen märchenhaften Zauber verliehen. Die Kinder Clara und Fritz sind in ihrer Fassung nicht die leiblichen Kinder der Stahlbaums. In der Weihnachtsnacht nimmt Drosselmeier Clara mit auf seine Zuckerburg – einer Welt zwischen Phantasie und Wahrheit, wo Clara ihre leibliche Mutter trifft.  Bevor das Mädchen aus ihrem Traum erwacht, erlebt sie ein rauschendes Fest bei der Zuckerfee. Und am Ende gibt es eine große Überraschung.

Auch beim Bühnenbild gibt es eine Besonderheit: eine riesengroße Uhr, aus der dann die Zuckerburg fährt. Tschaikowskis Komposition, die zu den bekanntesten und schönsten Ballettmusiken der Welt gehört, wird von den Hofer Symphonikern zum Klingen gebracht. Die Damen des Opernchors am Theater Hof wirken ebenfalls mit. Nach dem großen Publikumserfolg von „Schwanensee“ in der Spielzeit 2014/15 präsentiert die Ballettcompagnie des Theaters Hof mit „Der Nussknacker“ ein weiteres berühmtes Werk aus dem Ballettrepertoire des Komponisten.

 


Ballett von Peter I. Tschaikowski
Libretto nach E. T. A. Hoffmanns Erzählung
„Nussknacker und Mäusekönig“

MUSIKALISCHE LEITUNG Walter E. Gugerbauer
CHOREOGRAPHIE Barbara Buser
BÜHNE UND KOSTÜME Annette Mahlendorf
CHOR Roman David Rothenaicher
DRAMATURGIE Lothar Krause // Thomas Schindler
BALLETTASSISTENZ UND ABENDSPIELLEITUNG Daniela Meneses
VIDEOGRAPHIE Kristoffer Keudel
INSPIZIENZ Yana Andersson
MUSIKALISCHE EINSTUDIERUNG UND KORREPETITION Clemens Mohr // Michael Falk

CLARA Kanako Ishiko // Riho Otsu
FRITZ José David Meggiboschi
FRAU STAHLBAUM Elisa Insalata
HERR STAHLBAUM Ali San Uzer
NUSSKNACKER // PRINZ Aurelian Child-de Brocas // Norbert Lukaszewski
DROSSELMEIER Lucas Corrêa // Witali Damer
PUPPE Irene Garcia Torres
HARLEKIN David Santos Ollero
MÄUSEKÖNIG Ali San Uzer
ZUCKERFEE // MUTTER Isabella Bartolini // Carla Wieden Dobón

Damen Opernchor Theater Hof
Hofer Symphoniker


Termine:
PREMIERE: Sa, 26.01.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Mi, 30.01.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Sa, 02.02.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
So, 03.02.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Fr, 08.02.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Sa, 09.02.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Do, 14.02.19, 19.30 Uhr, Selb, Rosenthal-Theater
So, 17.02.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
So, 24.02.19, 18.00 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
So, 21.04.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)
Sa, 04.05.19, 19.30 Uhr, Gr. Haus (KARTEN)

<< zurück