Abschied von Sänger Rainer Mesecke

Rainer Mesecke, Bass des Musiktheater-Ensembles, wurde dieser Tage am Theater Hof verabschiedet. Mit einem großen Blumenstrauß und bewegenden Worten bedankte sich Musikdramaturg Lothar Krause bei dem Sänger für die gute Zusammenarbeit. Rainer Mesecke gehörte seit der Spielzeit 2017/18 zum Ensemble. Er war unter anderem als Daland in "Der fliegende Holländer", General Bumm in "Die Großherzogin von Gerolstein" sowie in dieser Spielzeit als Sparafucile in „Rigoletto“ und Arthur in „Der Leuchtturm" auf der Bühne zu erleben.

„Rainer Mesecke  trat am Theater Hof sein erstes Festengagement an und sang erstmals nach dem Studium ein breitgefächertes Repertoire Sänger – und das mit Bravour. In seiner Hofer Zeit sang er mit Daland und Sparafucile gleich zwei der wichtigsten Bass-Partien und war durch sein  komödiantisches Talent auch in der leichten Muse zuhause“, erklärte Lothar Krause. Der Werdegang des Sängers sei auch ein gutes Beispiel für den Sprungbrett-Charakter des Theaters Hof, von hier aus könne man Karrieren an großen Häusern starten, was auch für die Qualität der Arbeit am Theater Hof spreche.

Er dankte Rainer Mesecke für viele schöne Stunden, die er dem Publikum bei seinen Auftritten am Haus geschenkt habe und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft und einen guten Start an seiner neuen Wirkungsstätte, dem Staatstheater Braunschweig.  Seinen letzten Auftritt hatte Rainer Mesecke in dem Musical KISS ME, KATE!.

Foto: Lothar Krause, Rainer Mesecke und das Ensemble von KISS ME, KATE!

<< zurück