Stallerhof

Facebook Teilen

Oper von Gerd Kühr
Libretto von Franz Xaver Kroetz
nach seinem gleichnamigen Theaterstück

Zum ersten Mal am Theater Hof!

PREMIERE Samstag, 14. März 2020, Samstag, 21. März 2020
Großes Haus

Der Bauer Staller und seine Frau unterdrücken und missachten sowohl ihre geistig zurückgebliebene Tochter Beppi als auch ihren Knecht Sepp. Nach einem gemeinsamen Besuch in einer Geisterbahn vergeht sich Sepp an Beppi, die daraufhin schwanger wird. Nun ist nichts mehr wie zuvor und Beppi ist nicht mehr nur hilfloser Spielball ihrer Umwelt...

Franz Xaver Kroetz, einer der wichtigsten deutschen Schriftsteller, schrieb die Vorlage zu Gerd Kührs 1988 in München uraufgeführter Oper. Dem Komponisten gelingt es, das Heimatstück auch musikalisch - unter anderem mit Instrumenten wie Almglocken oder Waldteufel – über den Standard üblicher Hörgewohnheiten hinauszuheben und ein ebenso packendes wie provokantes Stück Musiktheater zu schaffen.

Kein leichter oder bequemer Stoff, aber fesselndes und forderndes Musiktheater, in dem Kroetz und Kühr intelligent Tabus brechen, das am Theater Hof in einer besonderen Bühnensituation zu erleben sein wird: Die Zuschauer sitzen mit den Sängern auf der Bühne.

Die Opern-Wieder entdeckung am Theater Hof!

Zu dieser Produktion bieten wir Stückeinführungen jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn an.

Wegen der besonderen Platzsituation der Zuschauer (siehe Sitzplan) auf der Bühne wird das Premieren-Abo für diese Produktion geteilt. Suchen Sie sich jetzt schon Ihren Premierentermin aus.

» Sitzplan


> Mitwirkende > Termine