DER MANN VON LA MANCHA

Facebook Teilen

Musical von Dale Wasserman (Buch),
Mitch Leigh (Musik) und Joe Darion (Liedtexte)
Inszenierung der Uraufführung von Albert Garre
Deutsch von Robert Gilbert

PREMIERE Samstag, 24. April 2021
„Schaustelle“

Der Dichter Cervantes ist wegen ketzerischer Äußerungen von der spanischen Inquisition ins Gefängnis gesperrt worden. Noch während er der Befragung entgegensieht, muss er sich vor dem Tribunal seiner zwielichtigen Mithäftlinge verantworten. Um das Wertvollste, das er besitzt, zu retten, erzählt Cervantes die Geschichte von Don Quixote und in die Enge des dunklen Gefängnisses dringt die unendliche Weite der Fantasie. Er selbst schlüpft in die Rolle des Ritters von der traurigen Gestalt, zieht gegen Windmühlen in den Kampf, erklärt eine Schenke zum Schloss und dessen Wirt zum Schlossherrn und glaubt in der Hure Aldonza seine Edeldame Dulcinea gefunden zu haben, für die er ritterliche Abenteuer überstehen kann. Am Ende ist es ein einfacher Spiegel, der den Kampf für die Kraft der Fantasie beendet.

Seit seiner Uraufführung 1965 sorgt „Der Mann von La Mancha“ weltweit für Begeisterungsstürme und gehört mit berührenden Songs wie dem „Unmöglichen Traum“ zu den ganz großen Klassikern des Genres. Die Geschichte um Cervantes und Don Quixote ist ein Kampf für die Kraft der Fantasie und eine Liebeserklärung an das Theater. Lassen auch Sie sich aus dem dunklen Alltag in eine Welt der schwärmerischen Ideale voller Fantasie und Illusionen entführen, denn Träume machen das Leben reicher!


> Mitwirkende