SPIELPLANPRÄSENTATION 2023/24

von links: Kulturamtsleiter Peter Nürmberger, Intendant Reinhardt Friese, Oberbürgermeisterin Eva Döhla, Kaufmännisch-technischer Geschäftsführer Florian Lühnsdorf

Traditionell Mitte Oktober stellt Intendant Reinhardt Friese in Gegenwart der Aufsichtsratsvorsitzenden und Oberbürgermeisterin Eva Döhla, Peter Nürmbergers (Leiter des Fachbereichs Kultur der Stadt Hof) und Florian Lühnsdorfs (Kaufmännisch-Technischer Geschäftsführer des Theaters Hof) den Spielplan für die kommende Saison vor – so auch in diesem Jahr.

Aufbauend auf den Riesenerfolg von „Jack the Ripper“ sieht sich der Intendant bestätigt darin, mit neuen Stücken in Form von Uraufführungen, Auftragswerken und deutschen sowie Hofer Erstaufführungen, die auch die bisherigen Spielpläne unter seiner Intendanz geprägt haben, weiterzumachen. So sind etwa im Musiktheater mit dem Musical „A Tale of Two Cities“ von Paul Graham Brown und der Oper „Dante“ aus der Feder des renommierten Filmmusik-Komponisten Patrick Cassidy gleich zwei Uraufführungen zu erleben, die der Intendant angeregt hat. „Opern-Uraufführungen sind nicht alle Tage zu erleben, darauf darf sich das Hofer Publikum ganz besonders freuen!“, verrät Reinhardt Friese. Auch in der Fachpresse hat der Mut zu zahlreichen Ur- und Erstaufführungen dem Theater Hof in den vergangenen Jahren großes Ansehen eingebracht.

Daneben darf auch das Musiktheater-Repertoire nicht zu kurz kommen: Mozarts „Zauberflöte“, beim Publikum bestens bekannt und sehr beliebt, kommt in der neuen Dialogfassung von Kleist-Förderpreisträgerin Ivana Sokola, die die Handlung für das heutige Publikum noch besser nachvollziehbar macht, auf die Bühne. Außerdem steht die deutsche Erstaufführung der Oper „Anna Karenina“ von David Carlson auf dem Spielplan. „Wir trauen unserem Publikum auch weiterhin etwas zu!“, so der Intendant.

Das gilt auch für die jüngsten Zuschauerinnen und Zuschauer: Als Familienstück vor Weihnachten steht mit „Der kleine Prinz“ zum dritten Mal ein Märchenballett für Kinder auf dem Programm. „Das ist ein Teil der Stärkung des Jungen Theaters als unserer vierten Sparte – in der Vergangenheit hat das sehr gut geklappt“, erklärt Reinhardt Friese. Am kompletten Spielplan des Jungen Theaters wird aktuell noch gearbeitet, weshalb er erst mit Erscheinen des Jahreshefts 2023/24 bekannt gegeben wird.

Im Ballett darf sich das Publikum auf den großen Ballettabend „Winterreise“ mit Musik von Franz Schubert freuen, während für den „Tanz im Studio“ zwei junge, türkischstämmige Choreographen für einen Doppelabend gewonnen werden konnten.

Als inszenierender Intendant verabschiedet sich Reinhardt Friese unter anderem mit dem Shakespeare-Klassiker „Hamlet“ und der Komödie „Vorhang auf für Cyrano!“, womit sich der Bogen zu seiner ersten Hofer Inszenierung als Intendant schließt. „Bei allen weiteren Premieren im Schauspiel – sei es im Großen Haus oder im Studio - reihen wir ebenfalls einen Reigen von Highlights aneinander“, verspricht der Intendant. Auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Hofer Autor Roland Spranger wird mit einer neuen Uraufführung weitergeführt. Ebenfalls an eine Tradition anknüpfen wird Reinhardt Friese mit „HOSSA! – Die Hitparade 4“ mit Premiere am 31.12.2023.

Nachdem bereits in der aktuellen Saison das Abonnement wieder angelaufen ist und erfreulich viele Abonnenten nach der langen Corona-Pause dem Theater Hof die Treue gehalten haben, hofft Reinhardt Friese, dass das Haus nach Corona, Sanierung und Wasserschaden nun endlich wieder in ruhigeres Fahrwasser gelangt und man sich wieder stärker auf die Kunst konzentrieren kann. „In der Spielzeit 2023/24 wird auch die Staffelstabübergabe von mir als Intendant an meine Nachfolgerin oder meinen Nachfolger vonstattengehen. Ich hoffe auf eine ruhige und konstruktive Übergabe und gleichzeitig auf einen krönenden Abschluss meiner Intendanz in Hof. Das Publikum lade ich ein: Feiern Sie – was Theater immer tut – mit uns den Moment und das Leben; und feiern Sie Ihre Hofer Künstler!“.

--->>> Präsentationsmappe Spielplan 23/24

Der Spielplan 2023/24 im Überblick:

Musiktheater (Großes Haus)

DIE ZAUBERFLÖTE (Oper von Wolfgang Amadeus Mozart)

A TALE OF TWO CITIES (Musical von Paul Graham Brown)

WIE EINST IM MAI (Operette von Walter und Willi Kollo)

ANNA KARENINA (Oper von David Carlson)

ZORRO (Musical von The Gipsy Kings und John Cameron)

DANTE (Oper von Patrick Cassidy)

 

Tanz

DER KLEINE PRINZ (Ballettmärchen nach Antoine de Saint-Exupéry Musik von Gisbert Näther ab 5 Jahren), Großes Haus

WINTERREISE (Ballettabend mit Musik von Franz Schubert), Großes Haus

TANZ IM STUDIO (Doppelabend von Ali San Uzer und Özkan Ayik), Studio

 

Schauspiel (Großes Haus)

HAMLET (Tragödie von William Shakespeare)

THE LEGEND OF GEORGIA MCBRIDE (von Matthew Lopez)

HOSSA! – DIE HITPARADE 4 (Ein brandneuer Schlagerabend in Ihrem Theater Hof)

SWEENEY TODD (Musical-Thriller von Stephen Sondheim)

DER MENSCHENFEIND (Komödie von Molière)

VORHANG AUF FÜR CYRANO! (Komödie von Alexis Michalik)

 

Schauspiel (Studio)

TELL ME ON A SUNDAY (Musical von Andrew Lloyd Webber)

DER ROTE LÖWE (Schauspiel von Patrick Marber)

DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT (Schauspiel von Rainer Werner Fassbinder)

EIN NEUES STÜCK (von Roland Spranger)

DIE POLITIKER (von Wolfram Lotz)

<< zurück