In der Strafkolonie

Facebook Teilen

Oper von Philip Glass
nach der gleichnamigen Erzählung von Franz Kafka
Libretto von Rudolph Wurlitzer
Deutsch von Cordula Engelbert
und Bettina Rohrbeck

Zum ersten Mal am Theater Hof!

PREMIERE Samstag, 21. September 2019
Studio // ca. 70 Min. (+ Nachgespräch), keine Pause

Auf einer Insel in den Tropen: Ein Mann ist zum Tode verurteilt worden, doch er kennt nicht mal sein Vergehen. Ein Offizier hat einen phantastischen Apparat, der den Verurteilten stundenlang quälen, ihm das Urteil auf den Körper tätowieren und schließlich töten soll. Ein europäischer Forschungsreisender soll der Hinrichtung beiwohnen. Als Franz Kafka 1916 erstmals seine Erzählung öffentlich las, sollen die Damen in Ohnmacht gefallen sein. Was ist Schuld? Was ist Recht? Was ist Menschlichkeit und Mitleid? Die Oper „In der Strafkolonie“ von Philip Glass entführt die Zuschauer in eine makabre und zum Nachdenken anregende Welt. Mit dem für Glass typischen filmmusikalischen Klangteppich bohren sich die Klänge des Instrumentalensembles ins Fleisch des Zuschauers. In der Intimität des Studios werden Sie hautnah Zeuge dieser spannenden Geschichte, die Sie erschauern und zugleich staunen lassen wird. Zu dieser Produktion bieten wir Stückeinführungen jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn an. Freie Platzwahl!


> Mitwirkende > Termine