Die Vergewaltigung

Facebook Teilen

Schauspiel von Saadallah Wannus
Deutsch von Friederike Pannewick

Zum ersten Mal am Theater Hof!

PREMIERE ABGESAGT! DIE PRODUKTION MUSS AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE LEIDER ENTFALLEN
Großes Haus

Israel in den 1980er Jahren: Yitzhak führt ein mehr oder weniger glückliches Leben mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn. Doch er ist auch Agent des Geheimdienstes. Als er den Palästinenser Ismail verhören und dabei auch foltern soll, kommen ihm Zweifel an der „Sache Israels“, der er sich bislang bedingungslos verpflichtet fühlt.
Juden als Täter, Araber als Opfer - mit dieser provokanten Anordnung hinterfragt der syrische Dramatiker Saadallah Wannus die gewohnten Sichtweisen und unser (oft zu bequemes) Verhältnis zu staatlich angeordneter Gewalt. 1990 uraufgeführt bleibt das Stück angesichts der ungelösten politischen Lage im Nahen Osten ungeheuer aktuell und wird auch in Hof für Diskussionen sorgen.

Zu dieser Aufführung bieten wir Stückeinführungen jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn an.


> Mitwirkende > Termine