Max und Moritz

Facebook Teilen

Eine musikalische Lausbubengeschichte nach Wilhelm Busch
von Gisbert Näther ab 6 Jahren

Zum ersten Mal am Theater Hof!

PREMIERE Freitag, 23. November 2018
Großes Haus

Max und Moritz treiben ihr vergnügliches Unwesen. Nicht nur, dass sie Zwetschgen stehlen, sie spielen auch Mensch und Tier freche Streiche. Doch wer zu bösartig ist, erntet am Ende, was er sät. Zwar kommen die Buben bei den ersten sechs Streichen heil davon, doch ihr siebter und letzter Streich läuft nicht wie geplant: Bauer Mecke erwischt die beiden als sie Löcher in seine Getreidesäcke schneiden und bringt sie kurzerhand zur Mühle. Dort blüht ihnen das verdiente Schicksal, von dem bekanntlich vor allem die Enten profitieren... Niemand trauert um die zwei Lausbuben und die Geschichte endet mit der Moral: „Bosheit darf kein Lebenszweck sein!“

Der Kinderbuchklassiker von Wilhelm Busch, dem Urvater des Comics, ist eines der meistverkauften Kinderbücher seit seiner Erstveröffentlichung 1865. Das Theater Hof bringt 2018 die turbulente Geschichte erstmals als Tanztheater für Kindergärten und Schulen originalgetreu auf die Hofer Bühne. Die jüngsten Zuschauer lernen frühzeitig Ballett als wichtige theatrale Erzählform kennen, die fesselnd und unterhaltsam ist. Begleitet wird das Ballettensemble von einem Erzähler, der gewitzt und vergnüglich durch das actionreiche und urkomische Spektakel rund um die Lümmel führt.


> Mitwirkende > Termine