Der Vorname

Facebook Teilen

Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

Zum ersten Mal am Theater Hof!

PREMIERE Samstag, 11. November 2017
Großes Haus // 1.45 h ohne Pause

Ein Treffen unter Freunden bei gutem (französischem) Wein und exquisiter (internationaler) Küche: Weltoffen und tolerant sind der Literaturprofessor Pierre und seine Frau, die Französischlehrerin Elisabeth, ebenso wie deren Bruder, Immobilienmakler Vincent, der zusammen mit seiner schwangeren Freundin Anna bei seiner Schwester zum Essen eingeladen ist. Nicht zu vergessen Hausfreund Claude, Posaunist bei Radio France. Als Vincent allerdings beim Aperitif eröffnet, welchen Vornamen sein Sohn haben soll, eskaliert das scheinbar so kultivierte Miteinander: Adolphe soll er heißen. Mit feinstem Florett und gelegentlich schwerem Degen entwickelt sich nun eine treffsichere Salonkomödie bezüglich der Frage, ob das Kind einen Vornamen haben darf, der an Adolf Hitler erinnert.

Das 2012 verfilmte Erfolgsstück der beiden französischen Autoren ist eine komödiantische Sitzkissenschlacht, die kein Auge trocken lässt und gleichzeitig deutlich macht, wie es mit der Liberalität, aber auch der selbstauferlegten „political correctness“ in unseren vermeintlich zivilisierten Kreisen tatsächlich aussieht.


> Mitwirkende > Termine > Fotos > Video > Interview