Wie es euch gefällt

Facebook Teilen

Komödie von William Shakespeare

PREMIERE Samstag, 19. Mai 2018
Großes Haus

Friedrich entmachtet seinen Bruder, den Herzog, der - ebenso wie seine Tochter Rosalinde - in die Verbannung geht. Gleichzeitig müssen auch der junge Edelmann Orlando und der Narr Prüfstein den Hof verlassen. Sie alle fliehen in den Wald von Arden, in dem sämtliche Regeln des Hofes außer Kraft gesetzt sind und sich jeder neu erfinden muss. Wer bin ich, Frau oder Mann, gut oder böse - im Wald findet jeder zu seinem wahren Ich und zu seiner wahren Liebe. Das geht nicht ohne verzwickte und komische Irrungen, und schließlich muss sogar ein Gott das Wirrwarr auflösen...

Die vermutlich 1599 entstandene Komödie gilt als eines der wichtigsten Stücke Shakespeares und verbindet auf unnachahmliche Weise Komik mit Melancholie. Der Wald ist in dem Stück ähnlich wie im „Sommernachtstraum“ ein Symbol des emotionalen und intellektuellen Ausnahmezustands, in dem alles möglich und gleichzeitig unmöglich ist - ähnlich wie im Theater.

Mit diesem Stück wurde das Theater Hof 1948 nach Kriegsende wiedereröffnet.


> Mitwirkende > Termine