Tango! Wieder im November

Wer auch für die letzte ausverkaufte Ballett-Vorstellung TANGO! im Juli keine Karten bekam, kann nun auf die nächste Spielzeit hoffen. Denn direkt ab dem Vorverkaufsstart am 4. September gibt es dank Wiederaufnahme des  populären Studioballetts Tickets für vier Vorstellungen im November. Also: Statt melodramatischer Tango-Stimmung, wie sie zu dem argentinischen Genre gut passen würde, gibt es jetzt also allen Grund zur Vorfreude!

Kaum eine Musik hat auf die Zuhörer (und auf die Tänzer!) eine so sinnliche Wirkung wie der Tango. Die „Habanera“ aus CARMEN ist ein berühmtes Beispiel für die verführerische und gleichzeitig spannungsgeladene Kraft dieser Musik. Doch es gibt nicht nur den erotischen Aspekt beim Tango (Papst Pius X. bezeichnete den Tango als „sündhaft“), sondern er steht auch für die Einsamkeit und existentielle Not in den südamerikanischen Großstädten, in denen das soziale Elend arbeitsloser Landarbeiter und  Millionen von Einwanderern aus aller Herren Länder und den verschiedensten Kulturkreisen zwischen 1850 und 1930 immer größer wurde. In dieser Zeit entstand der Tango, der musikalische Einflüsse aus der ganzen Welt in sich vereint.Seitdem wird der Tango in den Hafenvierteln von Buenos Aires wie in den Salons und Bars von Paris gespielt.

Ballettdirektorin Barbara Buser und die Compagnie des Theaters Hof haben ganz sicher einen aufregenden Abend zusammengestellt, den das Publikum mit Begeisterung in den komplett ausverkauften Vorstellungen und Zusatzterminen - schon vor der Premiere (!!) - angenommen hat!

TERMINE:

Samstag, 11.11.2017 um 19.30 Uhr

Freitag, 17.11.2017 um 19.30 Uhr

Samstag, 18.11.2017 um 19.30 Uhr

Samstag,  25.11.2017 um 19.30 Uhr

<< zurück