Jahresheft und Motto 2017/18

Im Alltag war jeder schon einmal Schauspieler. Wer zeigt schon immer ehrlich, wie es einem wirklich geht, ob im persönlichen Gespräch, in den sozialen Medien des Internets oder auch manchmal sich selbst gegenüber. Passend zu diesem Thema lautet „Traumtänzer, Gaukler, Schmierenkomödianten“ das Motto der neuen Saison ab Herbst am Theater Hof. Da der aktuelle Zeitgeist immer wieder von „Retropien“ geprägt ist, also dem Wunsch nach einem Ideal, dass es - vermeintlich - in der Vergangenheit gegeben hat, orientiert sich das Erscheinungsbild für die neue Spielzeit ästhetisch an der Werbung der 50er und 60er Jahre: am schönen Schein der Wirtschaftswunderjahre. Das entsprechend gestaltete Jahresheft mit dem gesamten Spielplan 2017/18 liegt zur großen Premiere von „Macbeth“ ab Samstag, den 17. Juni an der Theaterkasse und im Foyer kostenlos aus und ist HIER als Datei verfügbar.

Jahresheft mit Spielplan 2017/18 als pdf-Datei

Unverbindliche Terminübersicht für 2017/18 als pdf-Datei (Stand: Juli 2017)

Wie auch in der aktuellen erfolgreichen Spielzeit setzt Intendant Friese ab Herbst 2017 auf eine Mischung aus traditionellen Publikumsrennern und aktuellen Theaterstoffen. Eröffnet wird die Theatersaison mit der Intendanteninszenierung DER FLIEGENDE HOLLÄNDER von Richard Wagner (Premiere: 22. September). Das Musical RASPUTIN knüpft an die überregional bedeutsamen Uraufführungen im Hofer Musiktheater an (Premiere: 28. Oktober). Ein weiterer Coup ist dem Theater Hof geglückt mit der Schauspiel-Uraufführung DAS LEBEN DER ANDEREN nach dem berühmten Film am Ende der kommenden Saison (Premiere: 29. Juni 2018). Und Trübsal kann im Winter nicht aufkommen, wenn auf der Vorderbühne im Großen Haus HOSSA! - DIE HITPARADE läuft, der witzige Schlagerabend mit Live-Band und Publikumsabstimmung (Premiere: 23. November).  

Zwei Jahre vor der Theatersanierung im Sommer 2019, präsentiert das Theater Hof wieder die große Bandbreite der Bühnenkunst. Weitere – aber nicht die einzigen - Highlights sind u.a. im Musiktheater Reimanns moderne Oper EIN TRAUMSPIEL (Premiere: 17. März), Händels Barockoper ALCINA (Premiere: 16. Juni 2018) oder das witzige Musical von Disney-Komponist Menken DER KLEINE HORRORLADEN (Premiere: 17. Februar). 

Im Schauspiel wird u.a. Büchners Klassiker DANTONS TOD (Premiere: 7. Oktober), die Bühnenfassung der französischen Filmkomödie DER VORNAME (Premiere: 11. November) und der jährliche Shakespeare mit WIE ES EUCH GEFÄLLT (Premiere: 19. Mai) gezeigt. 

Das Junge Theater wartet groß auf mit dem unangefochtenen TV-Weihnachtsklassiker DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL (Premiere: 28. November) und dem ebenfalls verfilmten und bundesweit erfolgreichen Jugendstück TSCHICK (Premiere: 29. März). 

Im großen Ballettabend wird mit Prokofiews ROMEO UND JULIA (Premiere: 26. Januar) geboten neben dem traditionellen BALLETT IM STUDIO der Compagnie (Premiere: 9. März). 

Alle 22 neuen Stücke für 2017/18, die Premierendaten sowie die mobilen Wiederaufnahmen im Jungen Theater sind dem Jahresheft zu entnehmen. 
Die kostensparenden Abonnements für die Saison 2017/18 sind für Theaterfans bereits im Verkauf, der allgemeine Kartenvorverkauf startet am 4. September. Einen Vorgeschmack auf alle Stücke der Saison gibt es bei der öffentlichen Spielzeitrevue am Samstag, 16. September für nur 5,- EUR die Karte an der Theaterkasse.

Während der Theaterferien gelten besondere Öffnungszeiten:

vom 31.07. bis 27.08.2017      
geschlossen

vom 28.08. bis 01.09.2017
Mo - Do 8 - 16 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

ab Montag, 04.09.2017
Freiverkauf für die Spielzeit 2017/18 zu den üblichen Öffnungszeiten
Mo - Sa 10 - 14 Uhr
Mi auch 18 - 20 Uhr

<< zurück