Jardi Tancat / Bilder einer Ausstellung / La Ventana / 3 Preludes

Facebook Teilen

Bayerisches Staatsballett II (Junior Company), München

Samstag, 06.05.17, 19:30 Uhr, Großes Haus

Mikro-Nachgespräch in der Kulturkantine

// 90 Minuten, Pause nach 55 Minuten

„Jardi Tancat“
war Nacho Duatos erstes selbst choreographiertes Ballett, das er 1983 für die Nachwuchsgruppe des NDT geschaffen hatte. Das Werk sorgte für Aufruhr als es 1984 den ersten Preis im Choreographischen Wettbewerb in Köln gewann. „Jardi Tancat“ oder „The Closed Garden“ basiert auf den Texten Jahrhunderte alter katalanischer Volkslieder, die von der spanischen Sängerin Maria del Mar Bonnet vertont und interpretiert wurden. Die Lieder erzählen von dem Elend der spanischen Bauern, die den trockenen Boden bearbeiten und auf Regen warten, der nicht fällt. Duato hat mit „Jardi Tancat“ ein Ballett voller Stärke, Poesie und Schönheit geschaffen: Drei Paare trotzen stolz der kargen Umgebung, indem sie ihre Niederlage nicht akzeptieren und unaufhörlich säen, pflanzen, ernten und dreschen. Das Werk ist voller Dynamik und Ausdrucksstärke.
Das angekündigte "Polychrome Dances" entfällt krankheitsbedingt.

„Bilder einer Ausstellung“
Reflexionen von drei Choreografen über moderne bildende Kunst zu einem der berühmtesten Klavierzyklen der Musikliteratur in ungewöhnlichen Transkriptionen.

„La Ventana“
Ein spanisch beschwingtes klassisches Ballett (für 13 Tänzer/innen) von August Bournoville (französisch-dänischer Zeitgenosse von Marius Petipa)

„3 Preludes“
In George Gershwins berühmten Klavierstücken verwandelte Richard Siegal jede Note in die richtige Bewegung. Man möchte mittanzen.

 

www.staatsoper.de/staatsballett/staatsballett-ii.html

NEXT GENERATION: Junge Theatermacher aus Bayern - gefördert durch die 
LfA Förderbank Bayern

NEXT GENERATION: Junge Theatermacher aus Bayern - gefördert durch die LfA Förderbank Bayern


> Mitwirkende > Termine > Fotos