100 Meter

Facebook Teilen

von Ralf N. Höhfeld, ab 12 Jahren

Theater Erlangen

Mittwoch, 03.05.17, 11:30 Uhr und 14:00 Uhr, Schiller-Gymnasium @ Jahnsporthalle Hof

// 50 Minuten, keine Pause

Eine Liebeserklärung in 9,58 Sekunden

Am Start: Ein Junge und ein Mädchen. Beide laufen 100 Meter und wollen gewinnen. Aber er ist abgelenkt und kann nur noch an sie denken. Eine Liebesgeschichte bahnt sich an – in Weltrekordzeit. Dem Jungen bleiben 9,58 Sekunden, um auf sich aufmerksam zu machen. So einfach geht das aber nicht mit der Liebe. Für sie kann man nicht trainieren, nur vor ihr weglaufen.

Eine poetische, sportive Geschichte über die erste Liebe entspinnt sich. 2014 ging der renommierte Baden-Württembergische Jugendtheaterpreis für „100 m“ an Ralf N. Höhfeld, und in der Laudatio hieß es: „Das Stück ist ein retrospektiv erzählter Doppel-Lebens-Lauf. Losgetreten vom Blitzstart der Liebe auf den ersten Blick entfernen sich die Figuren auf parallelen Bahnen voneinander, bis im paradoxen Zieleinlauf die Gewinnerin alles verliert und der Verlierer nichts zu gewinnen hat.“

 

www.theater-erlangen.de/de/junges-theater/kinder-und-jugendstuecke/hundert-meter

NEXT GENERATION: Junge Theatermacher aus Bayern - gefördert durch die 
LfA Förderbank Bayern

NEXT GENERATION: Junge Theatermacher aus Bayern - gefördert durch die LfA Förderbank Bayern


> Mitwirkende > Termine > Fotos > Video